-Ohne Kategorie

Nachlese der Heizungs-Hausmesse am 19. + 20. Oktober 2019

Großer Besucherandrang bei  Heizungs-Hausmesse

am 19. +.20. Oktober 2019 von 11 – 17 Uhr im katholischen Gemeindehaus Schatthausen

Auch wenn der Bobby-Car Parcours wegen des regnerischen Wetters ausfallen musste war  für ein spannendes und interessantes Programm gesorgt.

Sämtliche Vorträge waren gut besucht und die gut vorbereiteten und gut aufgelegen Referenten konnten gründliche Aufklärungsarbeit betreiben.

unser Vortragsprogramm wird so oder so ähnlich auch bei weiteren Veranstaltungen angeboten.

Termine folgen.

=> Energiewende auf dem Bierdeckel      Referent: Daniel Bannasch – Metropolsolar Rhein-Neckar

=> kostengünstig und bequem CO² neutral heizen mit Holzpellets     Manuel Selzer ÖkoFEN

=> Hybridheizungs-Systeme als zukunftssichere Antwort für Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit   Referent: Uwe Viertel – Solvis Braunschwei

Wir freuen uns auch dann wieder auf viele interessierte Besucher.

 

Heizungs-Hausmesse am 19. + 20. Oktober 2019

Herzliche Einladung zur großen Heizungs-Hausmesse

am 19. +.20. Oktober 2019 von 11 – 17 Uhr im katholischen Gemeindehaus Schatthausen

Dürresommer und Waldsterben, Fridays for Future und Greta-Effekt, Klimakriese und Energiewende, drohendes Ölheizungsverbot und CO²Steuer – viele Menschen sind besorgt und wollen selbst etwas zu tun und nicht auf zögerliche Politik warten. Besonders Hausbesitzer verfügen über wirksame Hebel ihren CO² Ausstoß zu reduzieren und nehmen sich, schon aus Kostengründen vor, Ihre Energieverbräuche auf den Prüfstand zu stellen. Wer die Energiewende im eigenen Haus in Angriff nehmen will, sollte sich gründlich informieren. Bei einem Austausch der bestehenden Heizung sind einige, oft sehr individuelle Bedingungen zu berücksichtigen. Staatliche Fördertöpfe können genutzt werden und gesetzliche Rahmenbedingungen sind einzuhalten.

Diesen Fragen und Themen widmen wir uns in verschiedenen Vorträgen, die wir im Rahmen unserer Hausmesse anbieten:

Hier unser Vortragsprogramm:

Samstag,        19. Oktober 2019 um 14.00 Uhr  => Energiewende auf dem Bierdeckel      Referent: Daniel Bannasch – Metropolsolar Rhein-Neckar

Samstag,        19. Oktober 2019 um 15.00 Uhr  => kostengünstig und bequem CO² neutral heizen mit Holzpellets     Manuel Selzer ÖkoFEN

Samstag,        19. Oktober 2019 um 16.00 Uhr   => Hybridheizungs-Systeme als zukunftssichere Antwort für Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit   Referent: Uwe Viertel – Solvis Braunschweig

 

Sonntag,       20. Oktober 2019 um 12.00 Uhr  => Hybridheizungs-Systeme als zukunftssichere Antwort für Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit   Referent: Uwe Viertel – Solvis Braunschweig

Sonntag,       20. Oktober 2019 um 13.00 Uhr   => kostengünstig und bequem CO² neutral heizen mit Holzpellets     Manuel Selzer ÖkoFEN

Sonntag,       20. Oktober 2019 um 14.00 Uhr  => Solarstrategie auf dem Bierdeckel         Referent: Daniel Bannasch – Metropolsolar Rhein-Neckar

Um einem möglichst großen Publikum Platz zu bieten, findet unsere Hausmesse nicht in unseren Firmenräumen sondern im großen Saal des kath. Gemeindehauses Schatthausen statt, das nur wenige Meter von unserem Gebäude entfernt liegt und auch über ausreichend Parkmöglichkeiten verfügt.Die Vorträge werden jeweils ca. 45 Minuten dauern und unsere Mitarbeiter und Partner werden direkt im Anschluss an den Vortrag oder auch danach, im Rahmen der Ausstellung, jeweils ausreichend Zeit für die Beantwortung von individuellen Fragen, für Anregungen und die Vertiefung der Thematik haben.

Informieren Sie sich, diskutieren Sie mit uns, lassen Sie uns Gedanken teilen, Lösungsansätze finden und aktiv werden. Vielleicht kennen Sie auch jemanden aus Ihrem Freundes-, Kollegen- oder Bekanntenkreis, der sich im Moment mit solchen Fragen beschäftigt und für Impulse dankbar ist.

Natürlich wird auch für Verpflegung gesorgt sein und unsere kleinen Besucher können auf dem beliebten Bobby-Car Parcours mit echten Pellets-Autos ihre Fahrkünste ausprobieren.

Wir freuen uns auf viele interessierte Besucher.

CO²-Steuer ist das Thema – Auch in unserer neuen Vortragsreihe im Juli 2019

Vortragsreihe im Juli 2019

CO² – Besteuerung –

Was kommt auf Hausbesitzer zu?

Privat-Haushalte müssen den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhaus-Gasen reduzieren:

Die aktuelle Diskussion um den Klimawandel, die CO2-Steuer und die daraus resultierenden Kosten lässt viele Fragen offen. Wieviel Co2 produziert ein Haus überhaupt ? Was kann man tun um den Ausstoß zu verringern ? Was kosten solche Veränderungen ? Und, und, und.

Um solche Fragen zu beantworten, veranstaltet die Fritz Solar GmbH Informationsabende in ihren Firmenräumen in Wiesloch-Schatthausen. Angeboten wird ein Vortrag, bei dem über Fossile und Erneuerbare Energien für wärme- und/oder stromproduzierende Systeme informiert wird. Anhand von Modellrechnungen wird gezeigt, wie hoch die Belastung bei verschiedenen Szenarien aussehen könnte und es werden Lösungswege angeboten, um den CO2-Ausstoß zu verringern. Ein weiteres Thema werden die Kosten und die Fördermöglichkeiten sein, um Heizungsanlagen, Photovoltaikanlagen und Stromspeicher zu finanzieren. Direkt nach dem Vortrag bleibt ausreichend Zeit für die Fragen der Hausbesitzer in einer offenen Fragerunde.

Die Firma Fritz Solar ist seit über 28 Jahren in der Region Heidelberg und Rhein-Neckar kompetent in Sachen intelligenter, Haustechnik. Sparsamster Verbrauch, lange Lebensdauer, hohe Betriebssicherheit und Wartungsarmut machen die eingesetzten Konzepte nachhaltig preiswert und sind ein Gewinn für Klima, Umwelt und Geldbeutel.

Unter dem Thema: „CO² Vermeidung im eigenen Haus“ werden folgende Vortragstermine in der kommenden Woche angeboten:

Montag,   08.07.2019, um 19 Uhr

Dienstag, 09.07.2019, um 19 Uhr

Mittwoch, 10.07.2019, um 19 Uhr

Unsere Sitzplätze sind begrenzt. Wir bitten daher um Anmeldung unter:

Tel. 06222 / 305 397-0 oder schroeder@fritzgmbh.de.

Vortrgsreihe im Januar 2019

Energiewende beginnt im eigenen Haus.

Staatliche Förderungen helfen, die guten Vorsätze fürs neue Jahr zeitnah umzusetzen, und wir zeigen wie’s geht:

Wir laden auch jetzt  zu Jahresbeginn wieder zu Vorträgen ein. Folgende Themen werden angeboten:

Montag, 21. Januar 2019 um 19.00 Uhr: Stromheizung – Was nun ? Ärgern auch Sie sich über ständig steigende Abschläge des Energieversorgers? Gibt es einen Ausweg aus der Kostenspirale? Informieren Sie sich als Betreiber einer Stromheizung bzw. Nachtspeicheröfen kostenlos und unverbindlich.

Dienstag, 22.01.2019 um 19.00 Uhr: Wie heizen wir in Zukunft ? Steigende Energiekosten, Klimawandel, EEwärmeG/BW und dazu ständig sich weiterentwickelnde Heizkonzepte… Wer kann da die richtigen Entscheidungen treffen? Wir bieten mit diesem Vortrag Orientierung im Labyrinth aus Fordern, Fördern und Sparen.

Mittwoch, 23.01.2019 um 19.00 Uhr: Solarstrom und Stomspeicher – Was rechnet sich ab wann? Die Anschaffungspreise sinken, die Technik macht ständig Fortschritte, innovative Vertragsgestaltung liefert smarte Lösungen für jeden Bedarf. Bringen Sie sich auf den neuesten Stand bei Eigenproduktion und Nutzung von Sonnenstrom aus eigener Produktion.

Soziales Engagement

Immer wieder engagiert sich die Frima Fritz auch im sozialen Bereich.

Kürzlich wurde im St. Paulusheim in der Felix-Wankel-Str. in Heidelberg ein Defibrillator installiert, zu dessen Anschaffung wir mit einer großzügigen Spende beigetragen haben: Diese Aktion hatte sich aus  geschäftlichenKontakten entwickelt, da wir für den Träger der Einrichtung bereits mehrere Photovoltaik-Anlagen gebaut haben.

Lebensretter im Notfall
Defibrillator im Paulusheim

Auch beim diesjährigen Spenden-Schwimmen der GTRS leisten wir einen Beitag.

Der Veranstalter bedankt sich wie folgt: Liebe UnterstützerInnen des GTRS Spendenschwimmens 2018,

zunächst möchte ich mich im Namen des gesamten GTRS-Teams und im Namen der unterstützten Projekte (SCOSP und Schwimmfix) herzlich bei Ihnen für die vielfältige Unterstützung bedanken. Das Spendenschwimmen war auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg und konnte nur dank ihrer Geld- und/oder Sachspenden so erfolgreich stattfinden. Sich sportlich und in Teams für soziale Projekte in Nah und Fern zu engagieren, scheint vielen Leuten unserer Region zu gefallen.
In diesem Jahr nahmen 66 SchwimmerInnen und 11 Teams teil, weitere Interessierte kamen in die Sporthalle zum Mittagessen oder Kaffeetrinken oder um bei den Losen abzusahnen. Die Sachspenden wurden als Preise für die Einzel- und Gruppensieger genutzt oder waren Teil unserer Tombola.

An Spendengeldern sind insgesamt 1150€ eingegangen bzw. werden voraussichtlich eingehen. Die beiden Projekte SCOSP der Studierendeninitiative Weitblick und Schwimmfix erhalten jeweils die Hälfte der endgültigen Spendensumme.

Natürlich sind wir auch im kommenden Jahr wieder dabei.

Vortragstermine im Juni 2018

Vortragstermine im Juni 2018

der Fritz GmbH – Haustechnik / Fritz Solar GmbH:

Montag, 11.06.2018 – 19.00 Uhr und 

Dienstag, 12.06.2018 – 19.00 Uhr :        

++ Stromheizung, Brennstoffzelle, Pellet-Heizung? – Oder doch Wärmepumpe mit Photovoltaik ? ++ 

Referenten Dipl. Ing. Rainer Fritz und Stephan Hertel

Eine kurze Anmeldung erleichtert unsere Planung.

Bestimmt kennen Sie auch in Ihrem Freundes-, Kollegen- oder Bekanntenkreis jemanden, der sich im Moment mit solchen Dingen beschäftigt und für Impulse dankbar ist.

Parkmöglichkeiten in der Hohenhardter Straße.
Entspannt parken nur 2 Minuten zu Fuß

Die Vortragsdauer beträgt ca. 1 Stunde.  Danach bleibt ausreichend Zeit für Anregungen, Fragen und Diskussion der Thematik. Die Vorträge finden in unserem Ausstellungsraum statt (Pfarrwiese 16, 69168 Wiesloch, Ortsteil Schatthausen, Parkmöglichkeit am besten in der Hohenhardter Str. z.B. beim kath. Gemeindehaus).

Wir bitten um Verständniss, dass wir bei großer Nachfrage, nur angemeldeten Interessenten einen Platz garantieren können. Ihre Anmeldung mit Ihrem Wunschtermin bitte unbedingt unter Schroeder@fritzsolar.de oder 06222 /305 397-5. Vielen Dank !

Sollten Sie bei dieser Vortragsreihe nicht zum Zuge kommen – kein Problem ! Wir werden auch im weiteren Jahresverlauf Vorträge zu diesem Thema anbieten.

Betriebsausflug 2014

Teambildung bei der dynamischen Mannschaft der Firma Fritz
Flussbettwanderung im Murgtal. Teambildende Erfrischung bei sommerlichen Temperaturen.

Unser diesjähriger Betriebsausflug führte uns mitten in den Schwarzwald.
Die Murgtal-Arena empfing unser gesamtes Team für sportliche und teambildende Aktivitäten. Nach einem kleinen Imbiss ging es zum Abseilen aller Kollegen von einer hohen Brücke hinab in die Schlucht. Danach folgte eine erfrischende und naturnahe Wanderung zwischen und über riesige Granitfelsen, mit eindrucksvollen Formationen wie Steinmühlen, die von der Strömung der Murg in Jahrtausenden geschaffen worden sind. Als kleine Stärkung zwischendurch waren die Flammkuchen sehr willkommen und anschließend hatten wir viel Spaß beim Rafting in der von den vorherigen Regenfällen stark angeschwollenen Murg.
Nach dem gemeinsamen Abendessen vom Buffet sahen wir uns noch zusammen im Kurstädtchen Bad Herrenalb um und verbrachten die Nacht dann in gemütlichen Hütten auf dem dortigen Campingplatz. Die anspruchsvolle Wanderung am folgenden Tag führte uns zur Teufelsmühle wo wir, über der Wolkendecke angekommen, mit einem grandiosen Ausblick und einem zünftigen Mittagessen belohnt wurden, bevor wir am späten Nachmittag die Heimfahrt antraten. Unser Fazit: Dank der perfekten Vorbereitung unseres Tausendsassas Andreas Pietsch hatten wir zwei herrlich abwechslungs- und erlebnisreiche Tage mit einer optimalen Mischung aus Adrenalin, Spaß, Kameradschaft und guter Laune. Wir freuen uns aufs nächste Mal.
 
 

Ausgebucht – Begehrte Plätze bei Messevorträgen

Vorträge bei Messe Sinsheim
Der Vortragsraum bei der Baumesse in Sinsheim war bis auf den letzten Platz besetzt.

Die Sinsheimer Bau-Messe: Bauen – Wohnen – Renovieren – Energiesparen war auch in diesem Jahr wieder ein echter Publikumsmagnet. Besonders unsere 4 Vorträge waren regelmäßig und mit stark zumehmender Tendenz sehr gut besucht. Unsere Referenten Stephan Hertel und Rainer Fritz begeisterten mit fundierten aber auch differenzieren Informationen und standen anschließend für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Viele Gespräche wurden an unserem Messestand vertieft bzw. direkt bei Terminen vor Ort weitergeführt. Die persönliche Energiewende hat für einige Zuhörer mit unserer Hilfe bereits begonnen.